Selbstakzeptanz und Selbstliebe - Yoga Nidra: Wirkungen, Informationen und Anleitungen
Yoga Nidra: Wirkungen, Informationen und Anleitungen
Shares
Selbstakzeptanz-und-Selbstliebe entwickeln

Selbstakzeptanz und Selbstliebe

Shares

„Ich habe immer gedacht, dass Gott, als er mich erschuf, gerade die guten Zutaten ausgegangen waren.”
(Zitat einer Frau, die jahrelang unter Selbstzweifeln und Selbsthass gelitten hatte.)

​Es gibt einen Weg aus dem Leiden und hin zu Freiheit, Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Welche Möglichkeiten es gibt und was notwendig ist erfährst du im folgenden Artikel.

Die größte Herausforderung ist die Art, über sich selbst zu denken.

More...

Du bist nicht schuld!

Viele Menschen leben mit der tiefen Überzeugung, dass mit ihnen etwas nicht stimmt.

Tiefsitzende Schuldgefühle, Selbstvorwürfe und Selbsthass begleiten sie ihr ganzes Leben und sorgen dafür, dass sie weit unter ihren Möglichkeiten bleiben.

Sie fühlen sich unwürdig geliebt zu werden und sind unfähig sich selber zu lieben. Sie sind unfähig sich selbst mit all ihren Fehlern und Schwächen zu akzeptieren.

Sie leiden, weil sie ihre Gedanken nicht unter Kontrolle bringen können oder weil sie glauben in der Vergangenheit etwas Schlechtes getan haben.

Sie leiden, weil sie ihre Ängste, Emotionen oder ihr Essverhalten nicht kontrollieren können.

Dabei ist dies alles nicht ein persönlicher Fehler, sondern ein Ergebnis der natürlichen Funktionsweise unseres Gehirns und sozialen Einflüssen über die wir häufig keinen oder nur wenig Einfluss haben.

Die natürliche Funktionsweise unseres Gehirns verstehen.

Funktionsweise des Geistes

Der Mensch, der wir heute sind, ist von der Vergangenheit geformt worden.

Dabei üben die Eindrücke vergangener Erfahrungen, häufig aus der Kindheit und Jugend, einen starken Einfluss darauf aus, wie wir uns in der Gegenwart verhalten und auf bestimmte Dinge reagieren.

All diese Erfahrungen aus früheren Zeiten sind tief in unserem Unterbewusstsein abgespeichert und führen dazu, dass ein Großteil unseres Alltagslebens aus gedankenlosem, automatischem Verhalten besteht, das durch Konditionierungen ausgelöst und gesteuert wird.

Und auch die Entscheidungen, von denen wir glauben sie bewusst zu treffen, werden stark von konditionierten Gemütszuständen, Gefühlen und tief sitzenden Ansichten über die Welt, die Menschen und uns selbst beeinflusst.

Ohne Einsicht und ausreichendes Wissen über die Funktionsweise unseres Geistes sind wir unserem Geist hilflos ausgeliefert.

Eine grundlegende Änderung unserer Lebenseinstellung, unseres Mindsets und damit unseres gesamten Lebens wird unmöglich.

Doch wir sind unserem Schicksal nicht hilflos ausgeliefert.

Der Weg in die Freiheit.

Der Weg in die Freiheit

Unser Geist und unser Gehirn sind trainierbar und damit veränderbar - und das bis ins hohe Alter.

Es ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen, dass sich Synapsen, Nervenzellen und auch ganze Hirnregionen in Abhängigkeit ihrer Verwendung grundlegend in ihrer Funktionsweise verändern können. (Stichwort: Neuroplastizität des Gehirns)

Welche Möglichkeiten gibt es unsere Gedanken und die Funktionsweise unseres Geistes wirksam und dauerhaft zu verändern?

Möglichkeit Nr. 1 besteht in einer klassischen psychotherapeutischen Behandlung zum Beispiel in der Form einer kognitiven Verhaltenstherapie.

Eine zweite und höchst effektive Möglichkeit den Geist zu trainieren und in seiner Funktionsweise zu verändern bietet die Meditation und auch Yoga Nidra.

Sowohl die Meditation als auch Yoga Nidra basieren auf einer jahrtausende alten Weisheitslehre namens “Yoga”. Die Yogis benutzten dabei den eigenen Kopf und Körper als Labor für vielfältige Experimente mit der Lebensführung - und machten dabei verblüffende Erkenntnisse.

Als Ergebnis entstand ein tiefes Wissen über die Funktionsweise des menschlichen Geistes, aber auch ein praktisches Wissen darüber, wie die Dinge funktionieren und wie das Leben insgesamt funktioniert.

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse entwickelten die Yogis ein praktisches Trainingsprogramm für Körper und Geist, das dem Schüler dabei hilft, das volle Spektrum seiner Möglichkeiten auszuschöpfen.

Die eigene Geschichte  anzuerkennen und dich selbst dadurch zu lieben, ist das Mutigste, was du tun kannst.

About the Author shambu

Yogalehrer (BYV), Meditationskursleiter, Entspannungskurstrainer, Kursleiter mentales Training und Gedankenkraft

Translate »
>